Suche

Alternative Therapien

Wir setzen ergänzend zur Tierphysiotherapie auch alternative Heilmethoden in unserer Praxis ein. Eine spezielle Fortbildung und die langjährige Erfahrung in der Anwendung qualifizieren die geprüften Hundekrankengymnastinn Nina Reiber in Blutegeltherapie. Außerdem hat die Therapeutin Fortbildungsveranstaltungen zur Akupunktur am Bewegungsapparat und Ernährung des Hundes nach Gesichtspunkten der TCM (traditionellen chinesischen Medizin) besucht. Nina Reiber ist nach einer zwölfmonatigen Ausbildung und Abschluss mit bestandener Prüfung TCM-Therapeutin und Tierakupunkteurin.

Blutegeltherapie

BlutegeltherapieEine der häufigsten Schmerzerkrankungen sind Schmerzsyndrome des Bewegungsapparates unter Anderem Arthrosebedingte. Die konventionelle Therapie von Arthrosen erfolgt meist nur über steigend potente Medikamente mit entsprechend steigendem Nebenwirkungsprofil, besonders bei Polymediaktion. Die Blutegeltherapie wird als nebenwirkungs- und risikoarme Ergänzung unter anderem in der Schmerztherapie eingesetzt. Eingeordnet wird sie dabei in die sogenannten Ausleitungsverfahren (wie auch der Aderlass, das Fasten, diuretische und laxierende Therapien). Ergänzt wird sie auch mit der TCM (traditionellen chinesischen Medizin) indem man die Egel gezielt an Akupunkturpunkte setzt. Dies wird als Hirudinopunktur bezeichnet. Aber auch eine Kombination der Blutegeltherapie mit Akupunktur ergänzt sich hervorragend.

Akupunktur nach TCM

NadelakupunkturEs gibt eine Vielzahl von Akupunkturtechniken. Variationen sind Ohrakupunktur, Laserakupunktur (mittels Softlaser), Elektroakupunktur (Anlegen von Strom an eingestochene Akupunkturnadeln), Elektropunktur (Stimulation der Akupunkturpunkte durch Elektroden), Homöosiniatrie oder Akuinjektionen (Arzneimittel werden in Akupunkturpunkte injiziert), Farbpunktur (mittels Farblaser) und Akupressur (Druck auf Akupunkturpunkte). Die über allen anderen Methoden stehende und am weitesten verbreitete Methode ist die Nadelakupunktur. Hierbei werden nach eingehender Anamnese und Diagnosestellung die Punkte für die Therapie ausgewählt und mit einer speziellen Akupunkturnadel je nach Patient verschieden stimuliert. Hierbei sind verschiedene Techniken zu beachten. Die Stichrichtung (gegen oder mit dem Leitbahnenverlauf) und der Einstichwinkel (je nach Lage des Punktes zwischen 15 und 90°), die Drehmethode, das Heben und Senken und der Abschluss sind entsprechend dem Syndrom des Patienten richtig durchzuführen. Ein Laie sollte dies  nie tun!

Haupeinsatzgebiet ist die Schmerztherapie, insbesondere bei chronischen Schmerzzuständen. Aber auch in der Therapie von Lähmungserscheinungen und Rückenproblemen hat sich der Einsatz der Akupunktur in unserer Praxis bewährt. Bei empfindlichen Patienten stehen in jedem Behandlungsraum Low-Level-Laser zur Laserakupunktur zur Verfügung. Dadurch können wir individuell auf den Patienten abgestimmt die Akupunkturtechnik wählen.

DruckenE-Mail

Direkt

Anrufen

Praxis 0681 891 96 48